"Chancen für junge Menschen"

"Arme Kinder stark machen" - das ist das aktuelle Motto von 'Chancen für junge Menschen' der Stadtmission Nürnberg. Dahinter verbergen sich verschiedene Angebote, die benachteiligte Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg stärken:

„1000+1 Stunde“: Schüler/-innen der 1.-7. Klasse erhalten eine intensive Nachhilfe. Zwei Kinder werden von einer ausgebildeten Kraft regelmäßig und intensiv gefördert. Da eine gute Schulbildung die Basis für eine gelingende Berufsausbildung und den weiteren Lebensweg ist, setzen die Pädagog/-innen hier einen Schwerpunkt. Seit 2016 werden auch Kinder gefördert, die neu nach Deutschland gekommen sind und am Anfang ihrer Schullaufbahn vor allem Deutsch lernen müssen.

„Brot und Bücher“: Kinder der 1.-7. Klasse erhalten ein gesundes, warmes Mittagessen, Hausaufgabenhilfe und Freizeitangebote.

Quali-, M-Zugvorbereitungskurse und DaZ-Kurse (Deutsch als Zweitsprache) bereiten Jugendliche (auch junge Flüchtlinge) auf den Abschluss in der 9. oder 10. Klasse der Mittelschule vor. In kleinen Gruppen lernen die Teilnehmer den Prüfungsstoff. Damit auch Jugendliche aus einkommensschwachen Familien daran teilnehmen können, bekommen diese ermäßigte Kursgebühren.
Alle Projekte unterstützen Nürnberger Kinder und Jugendliche, die in schwierigen, manchmal sehr belasteten Verhältnissen leben und zusätzliche Unterstützung benötigen. Inzwischen ist jedes dritte Nürnberger Kind von Armut betroffen. Ohne unsere Hilfe haben sie schlechte Chancen, wenn es um Bildung und eine gute Zukunft geht. Dank der Spenden können kostenlose Nachhilfe, Sprachförderung, Prüfungsvorbereitung und Freizeitangebote ermöglicht werden.

Die Stiftung trifft Frau Frittrang von der Lobsinger Stube.
Alexandra Frittrang im Gespräch mit Rainer Winter und Gabriele Grau.

Besondere Unterstützung für die Freizeitaktivitäten der Kleinsten in der Spiel- und Lernstube 'Lobsinger' im Nürnberger Stadtteil Johannis gehören ebenso dazu, wie ein Beitrag, um die Kosten für das Mittagessen in der Spiel- und Lernstube Lobsinger mit zu finanzieren.

http://www.stadtmission-nuernberg.de/kinder-jugend-und-familie/chancen-fuer-junge-menschen/

In der Lobsinger Stube in Nürnberg erhalten Kinder intensive Nachhilfe für die Schule.

„Brot und Bücher“: Kinder der 1.-7. Klasse erhalten ein gesundes, warmes Mittagessen, Hausaufgabenhilfe und Freizeitangebote. Teilweise kochen die Kinder mit und lernen so neben der Zubereitung des Essens auch eine höhere Wertschätzung für Mahlzeiten. Bei den Freizeitangeboten erweitern die Kinder ihren Horizont, entdecken Neues und lernen ihre eigenen Stärken und ihre Talente besser kennen.

Ein Plakat zeigt: Mit Kursen bereiten sich Jugendliche (auch junge Flüchtlinge) auf den Abschluss in der 9. oder 10. Klasse der Mittelschule vor.